LJ Bogen

News

Bundessentscheid Handmähen 2018

„An die Sense – fertig – los!

 

Kraft, Schnelligkeit und eine ordentliche Portion Lungenkraft bewies die Vorarlberger Mäher-Elite am 7. Juli 2018 beim Bundesentscheid Handmähen der Landjugend Österreich in Tirol.

Im traumhaften Ambiente der Tiroler Berge wurden die besten Mäherinnen und Mäher Österreichs ermittelt. Austragungsort des Spektakels war die Landwirtschaftliche Lehranstalt (LLA) Rotholz in Tirol, wo insgesamt 77 Landjugendliche um das begehrte Edelmetall kämpften.

 

 

 


BUNDESSIEGER Fabian Winder

 

Mit einer überragenden Gesamtzeit von 186,64 Sekunden schaffte es Fabian Winder aus Krumbach in der Kategorie Burschen I "10x10 Meter U29" nach ganz oben. Als Bundessieger hat sich Fabian für die Europameisterschaft im Sensenmähen qualifiziert, die 2019 in Oberösterreich stattfinden wird. Matthias Großbichler aus Oberösterreich ermähte sich die Silbermedaille (Gesamtzeit 187,51 Sekunden), gefolgt von Bronze-Gewinner Florian Reithuber aus Oberösterreich mit einer Zeit von 190,21 Sekunden.

 

Bundessieger Fabian Winder in Action

Triumph für Vorarlberg

 

Der Alberschwender Jakob Winder ersenste sich mit 202,95 Sekunden den fabelhalfen achten Platz und qualifizierte sich damit für den EM-Kader aus Österreich.  
Mathias Lenz aus Bildstein erkämpfte sich trotz den erschwerten Bedingungen auf seiner Wettbewerbsfläche (Maulwurfshügeln, Sauerampfern, etc.) den 25. Rang.

In der Kategorie Burschen ll "10x10 Meter Ü30" ermähte sich Manuel Metzler aus Andelsbuch den grandiosen neunten Platz.

Wir gratulieren allen vier Vorarlberger Mähern herzlichst zu ihren grandiosen Leistungen und wünschen den EM-Teilnehmern Fabian und Jakob viel Erfolg und eine gute Schneid.

 




zurück
POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.