LJ Bogen

Statements

  • Der Sommer geht langsam aber sicher dem Ende zu. Es war ein Sommer wie aus dem Bilderbuch, mit anhaltend schönem Wetter. Doch gerade diese Wetterverhältnisse brachten auch jede Menge Herausforderungen mit sich. Viele Jungbäuerinnen und Jungbauern, die den Sommer auf der Alpe verbracht haben, hatten mit Wasser- und Futterknappheit zu kämpfen. Auch im Tal wurde die Trockenheit deutlich spürbar – so haben die (Jung-)Landwirte heuer vielerorts mit Ernteausfällen zu kämpfen.

    Doch nichtsdestotrotz möchten wir auch auf die zahlreichen, schönen Ereignisse dieses Sommers zurückblicken. Die Bundesentscheide-Saison startete mit dem BE Sensenmähen bei unseren Nachbarn in Rotholz im Tirol. Dieser Bundesentscheid wird uns bestimmt noch lange im Gedächtnis bleiben. 17 Jahre mussten wir bangen und mit unseren Besten Mäher/-innen mitfiebern. Heuer dürfen wir stolz verkünden: „Der Bundessieger im Handmähen 2018 kommt aus Vorarlberg!“

    Wir freuen uns riesig mit Fabian Winder, der sich diesen Sieg redlich verdient hat. Doch nicht nur Fabian, auch Jakob Winder steht aufgrund seiner hervorragenden Leistungen nun im EM-Kader.

    Eine Woche später rückten wir zum Bundesentscheid 4er Cup & Reden im fernen Niederösterreich aus. Nach der 10-stündigen Fahrt freuten sich alle auf die Bewerbe, bei dem sich unsere LJ-Mitglieder erneut von ihrer besten Seite gezeigt haben. So erreichte unser „Walserteam“ den sensationellen vierten Platz beim 4er Cup. Auch den Rednern möchten wir zu ihren Spitzenleistungen ganz herzlich gratulieren! Ein großes DANKESCHÖN an alle, die uns als Bewerber, Betreuer und Fans bei den Bundesentscheiden begleitet haben. Nach diesem goldigen Sommer starten wir mit voller Motivation in den Herbst. Ihr könnt euch wieder auf tolle Veranstaltungen im ganzen Land freuen. Als Abschluss dieses erfolgreichen Vereinsjahres findet am 17. November wieder der Tag der Landjugend im Vinomnasaal in Rankweil statt.

    Wir freuen uns schon, euch auf zahlreichen Veranstaltungen zu treffen.

    Landesleitung
    Hannah Türtscher & Andreas Schwarz
  • BestOf 2017 - VORARLBERG WAR SUPER! Der Landesvorstand der Landjugend Jungbauernschaft Vorarlberg ist sehr stolz auf die Leistungen der einzelnen Vereine. Hinter jedem Projekt stehen Unmengen an ehrenamtlich geleisteten Stunden, jede Menge Herzblut und großartigen Teamgeist aller Mitglieder und Funktionäre. Wir als Landjugend können so viel im Land und für unsere Mitmenschen bewegen, das zeigt jedes einzelne Projekt. Wir sind eine starke Jugendorganisation und freuen uns die Zukunft des ländlichen Raumes mitgestalten zu können.

    Barbara Geißler
    Geschäftsführerin
  • LANDJUGEN AWARD in Vorarlberger Händen
    "Als der Moderator verkündete, dass wir mit unserem Projekt mit Gold ausgezeichnet werden, war ich total überwältigt. Als das Publikum stehend applaudierte, war mir nicht bewusst, dass wir von allen Bundesländern standing ovations bekamen. Wenige Minuten später hieß es "Film ab - wer bekommt den Award für das beste Projekt Österreichs?" Als dann das Bild von unserem Projekt auf der Leinwand zu sehen war und auf einmal der Schriftzug "fescht loufa - fescht healfa" erschien, war das der Gänsehaut-Moment pur. Wir, die Vorderwälder Landjugend, haben den Landjugend Award ins Ländle geholt. Grenzgenial. Und alle Bundesländer freuten sich für uns mit. Das ist das schönste Gefühl überhaupt.  Wir sind sehr stolz, dass wir die Wälder Familie unterstützen können und dass wir auf Bundes- und auch auf Landesebene so eine grandiose Resonanz dafür bekommen haben"

    Andreas Schwarz
    Projektleiter "fescht loufa - fescht healfa"

Facebook


POWERED BY:
ISO certified LJ Balken